Nachwuchs

Glanzloser Sieg für C-Junioren

Nach dem spielfreien Wochenende ging es für die U15 des 1.FC Lok Stendal am Sonntag zum Tabellenvorletzten Union Schönebeck, wo ein 3:0-Auswärtssieg eingefahren wurde.

Auf dem großen Hauptplatz, welcher extra für dieses Spiel nicht gemäht wurde, entwickelte sich das erwartet schwerfällige Spiel. Die Gastgeber versuchten von Beginn an das Tempo niedrig zu halten und das Ergebnis lange zu verwalten. Die Stendaler fanden anfangs überhaupt nicht ins Spiel und schafften es nicht Torchancen herauszuspielen. Erst nach 25 Minuten gelang ihnen der erste Torschuss. 2 Minuten später wurde dann doch ein Ball schnell in die Schnittstelle gespielt und Moussa Kamara traf zum 0:1. Dieses Gegentor verärgerte die Gastgeber wohl so sehr, dass sie nun eine härtere Gangart an den Tag legten. In der 32.Minute wurde Amer Mukbel im Strafraum umgezogen. Den fälligen Strafstoß verwandelte der gefoulte Spieler höchstpersönlich. 

In Halbzeit 2 ließen die Gäste jetzt Ball und Gegner etwas besser laufen. Viele kleinere und auch größere Fouls unterbanden aber immer wieder den Spielfluss. In der 56.Minute nutzte Moritz Wasmund einen Fehler des Schönebecker Torhüters beim Herauslaufen und band mit dem 0:3 den Sack endgültig zu. Kurz vor dem Ende hielt Cedrik Schmidt bei der einzigen Torchance der Gastgeber die Null fest. So stand am Ende ein glanzloser, aber absolut verdienter Sieg für die Peters-Schützlinge, welcher sie wieder einen Schritt dichter an das  Ziel ,,Eingleisige Verbandsliga" bringt.

Am kommenden Sonntag empfängt Lok den Tabellenfünften TuS Magdeburg-Neustadt bevor es am 1. Mai zum vielleicht vorentscheidenden Spiel nach Haldensleben geht.