Nachwuchs

U15 behauptet sich auch in Gardelegen

Im letzten Auswärtsspiel der Saison siegten die Verbandsliga C-Junioren des 1. FC Lok Stendal beim SSV Gardelegen mit 4:1.

In der 7. Spielminute traf Justin Philipp mit seinem ersten Saisontor zum 0:1. Doch schon eine Minute später schlief die Stendaler Defensive und es stand 1:1. Dieser Treffer sollte die Lok-Mannschaft aber nicht aus dem Konzept bringen und Silas Lehmann traf in der 21. Minute zur erneuten Führung. Jetzt beherrschten die Gäste komplett das Spiel. Ein verschossener Elfmeter, ein klares Tor, welches vom nicht immer sicheren Schiedsrichter keine Anerkennung fand, sowie ein erneut nicht gegebener Strafstoß belegen die Überlegenheit. In der 31. Spielminute traf der kurz zuvor eingewechselte Nasir Rahimi dann doch zum 1:3. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Auch im zweiten Abschnitt bestimmten die Gäste bei hochsommerlichen Temperaturen das Geschehen, sie vergaßen nur das Toreschießen. Und so kamen die Gastgeber, welche leider nur für ihre Spieler zwei Wassereimer zur Abkühlung bereitstellten, auch noch zu ihren Möglichkeiten. Hier bewahrte Jose Radomski im Stendaler Tor seine Mannschaft aber vor einem weiteren Gegentreffer. Für den Abschluss sorgte dann Silas Lehmann in der 66. Minute nach toller Vorarbeit von Tony Nguyen. 

Dem letzten Saisonspiel am kommenden Sonntag gegen Fortuna Magdeburg kann man nun völlig entspannt entgegensehen. Eine überaus erfolgreiche Saison der Peters-Schützlinge kommt dann zum Abschluss.