Nachwuchs

U15 beim Pape-Cup dabei

Absolut überraschend qualifizierte sich die C-Jugend des 1. FC Lok Stendal für das bestbesetzte U15-Hallenturnier Deutschlands.

Die U15 fährt zum Pape-Cup.

Beim Qualifikationsturnier in der Magdeburger Hermann-Gieseler-Halle trafen die Peters-Schützlinge im ersten Spiel auf Börde Magdeburg. Mit dem ersten Angriff gingen die Magdeburger gleich in Führung. Die Stendaler brauchten eine Weile, um sich an das ungewohnte Hallenparkett zu gewöhnen, kamen aber langsam besser in die Partie. Eine Minute vor Schluss besorgte Tony Nguyen den verdienten Ausgleich, welcher auch der Endstand war. Im zweiten Spiel wartete dann der Verbandsliga-Spitzenreiter Burger BC. In einem Spiel, bei dem beide Mannschaften ihre Einschussmöglichkeiten hatten, stand am Ende ein 0:0. So mussten die Lok-Kicker im letzten Spiel gegen Arminia Magdeburg zwingend gewinnen, um Platz 2 in der Gruppe zu erreichen. Mit einem klaren 5:0 wurde das Zwischenziel auch erreicht. Jetzt kam es zum Entscheidungsmatch gegen Askania Bernburg. Hier waren die Lok-Spieler einfach williger und gewannen mit 4:1. Der Rest war nur noch Jubel...

Die Meinung der Trainer: "Die Jungs haben es sich verdient und es ist schön, dass sie uns Trainern nach den schweren letzten Tagen diesen Erfolg geschenkt haben."

Jetzt gilt es die Stadt und den Verein am 6.+7.1.2018 in der Magdeburger GETEC-Arena ordentlich zu vertreten. Und vielleicht ist ja ein ähnlich erfolgreicher Auftritt wie vor 2 Jahren möglich. Von der damaligen Mannschaft spielen jetzt zwei Akteure bei Bundesligisten und zwei Spieler beim gastgebenden 1. FC Magdeburg.