Nachwuchs

U15 sichert sich vorzeitig die Qualifikation zur eingleisigen Verbandsliga

Mit dem 3:1-Auswärtserfolg beim Haldensleber SC sicherten sich die C-Junioren des 1.FC Lok Stendal endgültig einen Platz für die kommende Saison in der dann wieder eingleisigen Verbandsliga.

Die Gastgeber, welche sich nur mit einem Sieg noch Chancen auf Platz 6 ausrechnen konnten, begannen auch recht forsch. Trotz Gegenwind schafften sie es das Spielgeschehen in die Stendaler Hälfte zu verlagern und diese unter Druck zu setzen. Doch die Anfangsphase überstanden die Rot-Schwarzen unbeschadet. Als sich dann auch noch Jakob Elsner auf der rechten Seite unnachahmlich durchsetzte und Alend Hassan seine Eingabe zur Lok-Führung einnetzte, kippte das Spiel zusehends.In der 26.Minute traf erneut Hassan mit einem satten Schuss ins lange Eck zum 0:2. Haldensleben vergab die Chance zum Anschluss als ein Spieler  alleine auf den Stendaler Torhüter zu lief und an diesem scheiterte. So blieb es beim 0:2 zur Pause.

In der zweiten Hälfte ließen die Gäste jetzt Ball und Gegner laufen und erhöhten in der 42.Minute durch Marten Altrock auf  0:3. Jetzt erspielten sich die Lok-Kicker mehrere gute Torchancen, welche teils leichtfertig vergeben wurden. Im Bewusstsein des sicheren Sieges vernachlässigte man aber auch öfters die Defensive. So kam Haldensleben etwas überraschend in der 69. Minute noch zum Anschlusstreffer. 5 Minuten vor dem Ende hätte Torhüter Cedrik Schmidt das Spiel fast noch einmal spannend gemacht. Nach unnötiger Fummelei und anschließendem Foul gab es Strafstoß für die Gastgeber. Mit einer klasse Parade machte der Stendaler Torhüter aber seinen Fehler wieder wett und es blieb beim verdienten Sieg der Peters-Schützlinge.

"Wir sind wahnsinnig stolz auf das Erreichte. Dass wir 5 Spieltage vor Ende der Saison den Verbleib in der Verbandsliga festmachen werden, hat vor dem Spieljahr niemand gedacht. Die Jungs haben eine enorme Entwicklung genommen", gab das stolze Trainerduo Ricardo und Steffen Peters zu Protokoll.

Am Freitag, 4.Mai, geht es dann schon wieder weiter. 18:30 Uhr ist der Tabellenzweite Burger BC zu Gast am Stendaler Hölzchen.