Nachwuchs

Ungefährdeter Auswärtssieg der Stendaler U15

Verbandsliga-C-Jugend:

SSV Gardelegen - 1. FC Lok Stendal 0:6 (0:2)

Beim Tabellenschlusslicht mussten die Stendaler erneut auf wichtige Stammkräfte verzichten. Dies ergab aber auch die Möglichkeit jungen Spielern der U14-Mannschaft Verbandsligaerfahrungen zu geben. Im ersten Abschnitt sollte es auch noch ziehmlich an der spielerischen Linie hapern. Die Führung der Rot-Schwarzen entsprang dann nach einem Fehler der Gardelegener Hintermannschaft. Einen zu kurz geratenen Rückpass konnte Nasir Rahimi erlaufen und zum 0:1 einschieben. Auch beim zweiten Treffer halfen die Gastgeber gehörig mit. Der SSV-Torhüter schuppste Lucas Pohl völlig unnötig um und Philipp Werner ließ sich die Elfmeterchance nicht nehmen. Mit dem 0:2 ging es auch in die Pause.

In der zweiten Halbzeit ließen die Stendaler jetzt besser den Ball laufen und so kam man auch zu mehreren Tormöglichkeiten. Philipp Werner erneut mit einem Strafstoß, Nasir Rahimi sowie Silas Lehmann schraubten das Ergebnis auf 0:5. Von den Gastgebern kam jetzt garnichts mehr. Den Schlusspunkt setzte erneut Philipp Werner mit seinem dritten Treffer an diesem Tag.

Mit diesem Sieg ist den Stendalern der 3.Platz der Verbandsliga Staffel Nord nicht mehr zu nehmen und so sollte man im letzten Spiel gegen den Burger BC am kommenden Sonntag befreit aufspielen können.