Neuigkeiten

#CJunioren ► Hallenlandesmeisterschaften

Unsere C-Junioren landen auf Platz 5 bei der Endrunde der HLM

 

Ausgerechnet zum Finale um die Hallenlandesmeisterschaft im Futsal erreichte unsere U15 die Grippewelle bzw. weilten viele gesunde Spieler im Winterurlaub.

So standen in Braunsbedra nur noch sechs Spieler zur Verfügung. Zudem erwischte es auch unseren etatmäßigen Torhüter Jose Radomski, sodass U14-Torwart Maximilian Baeß in die Bresche springen musste.

Leider konnten unsere Jungs dieses Mal nicht an die starken Auftritte der bisherigen Hallensaison anknüpfen. Irgendwie schien die Angst vor der eigenen Courage zu siegen. 

Im ersten Gruppenspiel gegen den späteren Landesmeister 1. FC Magdeburg hielt man das Spiel lange offen, doch schon hier zeigte sich, dass der Mut zum schnellen Offensivspiel fehlte. Diese Begegnung wurde mit 0:2 verloren.

Anschließend ging es gegen die SG Sandersdorf/Thalheim. Trotz mehrerer hochkarätigen Torchancen kamen wir über ein 1:1 nicht hinaus.

Im letzten Gruppenspiel gegen MSV Eisleben war trotzdem noch der Halbfinaleinzug möglich. Doch schon nach einer Minute lag man durch eigene Lethargie mit 0:2 hinten. Selbst nach dem 1:2 hatte man nicht das Gefühl, dass die Jungs noch an eine Wende glaubten, obwohl noch 5 Minuten zu spielen waren. Mit dem Schlusspfiff traf Eisleben dann noch per Strafstoß zum 1:3-Endstand. 

Somit blieb nur das Spiel um Platz 5. Hier war der JFV Weißenfels der Gegner und jetzt schien die Blockade im Kopf endlich weg zu sein. Unsere C-Junioren gewannen sicher mit 3:1 und sorgten so noch für einen versöhnlichen Abschluss.

„Platz 5 bei den Hallenlandesmeisterschaften ist sicher ein großer Erfolg. Wir wissen aber, dass die Jungs zu viel mehr in der Lage wären und das hätten sie eigentlich auch verdient. Manche Dinge kann man aber leider auch nicht ändern" gaben die Trainer nach dem Turnier zu Protokoll.

Für unsere U15 traten an: Maximilian Baeß, Jonas Schulz, Mattes Schreiber, Fabian Schulze, Reinhold Schlegel, Tomy Pusch und Jasin Barrie