Neuigkeiten

Lebenshilfe-Mannschaft bedankt sich bei Lok

Der 1. FC Lok Stendal spielt nicht nur die beste Saison seit langem und hat hervorragende Chancen am 10. Juni die Landesmeisterschaft und den Oberliga-Aufstieg zu feiern, sondern engagiert sich bekanntlich seit vielen Jahren im KADS-Projekt für benachteiligte Kinder. Bei einem Heimspiel im vergangenen Jahr ging es allerdings nicht um KADS, sondern um fußballbegeisterte Jungs und Mädchen der Lebenshilfe.

Um der Lebenshilfe-Fußballmannschaft ein wenig unter die Arme zu greifen, ließ der 1. FC Lok Stendal im vergangenen Jahr bei einem Heimspiel einen Spendenball rumgehen. Dank der großzügigen Unterstützung der Zuschauer konnten sich die Lebenshilfe-Kicker, die mit viel Spaß und Freude freundschaftliche Vergleiche mit Teams anderer Einrichtungen durchführen, Spielbälle und Spielkleidung besorgen. Die Kicker um die Trainer Klaus Lange und Guido Kraemer sowie Betreuerin Karen Fiedler präsentierten sich im Rahmen des Heimspiels der Eisenbahner gegen den Haldensleber SC (5:0) und bedankten sich für die tolle Unterstützung. das Team besteht aus Marcel Gehn, Christian Ebeling, Alexander Mader, Felix Voigt, Klaus-Günter Bosse, René Kabelitz Kai-Uwe Zichert und Sabrina Feindt für die Unterstützung.