Neuigkeiten

Rückrundenvorbereitung II

LOK ging baden – aber nicht unter!

 

Am Freitag lud unser Trainer Jörn Schulz seine Mannschaft ins Altoa zum Schwimmtraining.

Er sagte dazu:

„Schwimmen ist ein Ganzkörpertraining, welches Ausdauer-, Muskel- und Koordinationstraining verbindet. Zudem profitiert der Körper von einem entspannenden Effekt! Der Auftrieb des Wassers entlastet die Gelenke, die wir in dieser Woche maximal belastet haben.“

 

Die Lok dampft auch im Wasser

Bereit, sich zu quälen

Immer lächeln!

Neben dem Trainingseffekt hatten unsere Jungs, wie die Fotos beweisen, natürlich auch Spaß dabei.

 

Verhinderte Spieler schwammen individuell an anderen Orten (z.B. in Magdeburg) und sendeten ihre Daten per Foto und/oder FitnessApp an den Coach.

 

Im Gespräch mit Hölzchen-Sprecher Sven Jaluschka zieht Jörn Schulz am Ende der ersten Trainingswoche ein Zwischenfazit:

„Die Jungs ziehen voll mit!

Die Stimmung ist nach meinem Anschein sehr gut und meine Mannschaft konnte Bekanntschaft mit allen Muskelgruppen schließen!! (lächelt dabei)

Jetzt haben sie sich zwei freie Tage zur Regeneration verdient, um am Montag, gemeinsam mit unseren zurückkehrenden Urlaubern, wieder voll belastet werden zu können.“