Neuigkeiten

Sportvorstand tritt nach "Rufmord" zurück

Unser Sportvorstand und Vize-Präsident Dr. Ralf Troeger ist gestern am Rande des Liga-Spiels gegen den Greifswalder FC aus dem Vorstand zurückgetreten.

Allerdings hat der Rückzug unseres langjährigen Sportkameraden nichts mit der neuerlichen Niederlage oder der sportlichen Situation im Allgemeinen zu tun, sondern vielmehr mit der Aktion einiger sogenannter "Fans", die während des Spiels zwei Banner ausrollten, darauf sowie lauthals den Rücktritt Troegers forderten und dem Verein damit einen Bärendienst erwiesen.

"Ich distanziere mich auf das Schärfste von der primitiven Hetzkampagne anlässlich des gestrigen Spiels. Ohne das Engagement von Herrn Dr. Troeger wären die Erfolge des Vereins in den letzten Jahren wie die Schaffung eines hochmodernen Kunstrasenplatzes, der Aufstieg in die Oberliga oder auch Teilnahme am DFB-Pokal nicht eingetreten. Konsequenzen wie eine eventuelle Niederlegung des Präsidentenamtes behalte ich mir vor. So wird der Verein praktisch hingerichtet durch eigene Anhänger!", erklärt Präsident Prof. Dr. Ulrich Nellessen.