Neuigkeiten

Tradition wird fortgesetzt

Seit der Saison 1995/96 prangt auf der Brust der Rolandstädter das Logo der Kreissparkasse Stendal und das wird getreu dem Motto "Never change a winning Team" auch so bleiben. Vor Beginn der neuen Serie waren Paul Rodermann und Christian Johannsen von der Sparkasse ins Hölzchen gekommen, um mit Dr. Ralf Troeger den neuen Sponsoring-Vertrag zu unterzeichnen. Die Partnerschaft besteht aber schon länger. Seit es die Kreissparkasse Stendal gibt, also seit mehr als einem Vierteljahrhundert, unterstützt das Kreditinstitut das Aushängeschild des altmärkischen Fußballs.

Paul Rodermann(r.) und Dr. Ralf Troeger unterzeichneten den Sponsoring-Vertrag.

Dabei zollten die Banker dem Club und dessen nachhaltiger Philosophie "auf den eigenen Nachwuchs und Spieler der Region zu setzen" Lob, Respekt und Anerkennung. "Wir finden die Entwicklung toll und wünschen dem 1. FC Lok nach einer grandiosen Saison in der neuen Liga heimisch zu werden", erklärte Paul Rodermann. Sein Kollege Christian Johannsen hob indes die hohe Identifikation vor. Schließlich ist ein Groß der Mannschaft aus der Region und bindet die Spieler somit auch an eben jene. Auch wenn viele Spieler auswärts arbeiten oder studieren, verlieren sie somit nie den Bezug zur Heimat. Apropos Arbeit. Mit Steven Schubert (Azubi) steht sogar ein Lok-Akteur bei der Kreissparkasse in Lohn und Brot.
"Im Gegensatz zu anderen Vereinen, die sich Spieler zusammenkaufen, gehen wir unserer Philosophie nach einen schweren Weg, aber den einzig richtigen", erklärte Sportvorstand Dr. Ralf Troeger. Und genau diese Tatsache ist es, die der Sparkasse imponiert. Der Nachhaltigkeitsgedanke durch Spieler aus der Region und vor allem aus dem eigenen Nachwuchs ist das, wofür auch die Kreissparkasse steht, sie ist da für die Altmärker. "Gerade angesichts des hohen Aufwandes, der hier betrieben wird, haben alle dennoch Spaß. Die Mischung aus Mannschaft und Trainer funktioniert bei Lok sehr gut", lobte Johannsen und ergänzte: "Wir freuen uns riesig auf das erste Heimspiel am 6. August in der neuen Liga und werden dabei sein. Ich bin überzeugt davon, dass die Mannschaft für die eine oder andere Überraschung sorgen wird." Dies hörte Trainer Sven Körner gern und erklärte: "Wir wollen einige Mannschaften ärgern und gerade daheim das Hölzchen auch mit der Unterstützung unserer Fans in eine Festung verwandeln und so die Gegner vor Probleme zu stellen."
Nachdem Paul Rodermann und Dr. Ralf Troeger die Verträge unterzeichneten, bedankte sich der Sportvorstand zum Abschluss noch einmal mit folgenden Worten: "Wir freuen uns, dass die erfolgreiche, langjährige und vor allem harmonische Zusammenarbeit fortgeführt wird. Wir sind dankbar für die Unterstützung und werden weiter unser Bestes geben, weiter ein guter Werbeträger für die Kreissparkasse und die Region zu sein."