Neuigkeiten

WILLKOMMEN ZURÜCK, BAUi!

Der 1. FC Lok Stendal e.V. ist sehr erfreut, die Wiederverpflichtung von Martin Gebauer zum 01.01.2019 vermelden zu können.

 

Baui wird unsere 1. Herrenmannschaft zur Rückrunde als Spieler/Co-Trainer verstärken und ab der neuen Saison ausschließlich als Co-Trainer fungieren.

... wieder zu Hause: Martin Gebauer

Nach der Vertragsunterzeichnung ließ uns der 30-Jährige an seinen Gedanken zu seiner Verpflichtung teilhaben:

„Dass meine Rückkehr ans Hölzchen so schnell kommt, damit habe ich bei meinem Abschied im Sommer dieses Jahres wirklich nicht gerechnet.“

Gründe/Motivation

 

„Nach der Entscheidung von Daniel Fest aufzuhören, wollte mich Schulle (Trainer Jörn Schulz) unbedingt als Co-Trainer haben. Da wir zwei uns schon über Jahre kennen, uns vertrauen und auf einer Wellenlänge sind, war ich natürlich motiviert genug, zurückzukommen.

Denn das, was wir in den letzten Jahren bei Lok erfolgreich aufgebaut haben, muss am Leben erhalten werden. Oberligafußball soll es auch weiterhin in Stendal geben, denn ich weiß auch, wie hart ein Großteil der Mannschaft bisher gearbeitet hat und bin mir sicher, dass sie ihr Potenzial in der Rückrunde zeigen wird.“

 

Gedanken/Gefühle

 

Natürlich konnte ich mich nur erneut für Lok entscheiden, da meine Frau und meine gesamte Familie hinter mir stehen und mir den Rücken freihalten.

Ausdrücklich möchte ich mich beim SV Rot-Weiß Arneburg für ein sehr schönes halbes Jahr bedanken. Ich wurde bei den Rot-Weißen sehr herzlich aufgenommen. Dort herrscht ein Super-Klima, ein familiäres Umfeld mit einem tollen Team und Vorstand.

Für die Möglichkeit dieses reibungslosen Wechsels zur Winterpause, bedanke ich mich sehr und ich wünsche dem gesamten Verein eine erfolgreiche Rückrunde!“

 

Ziele

 

„Klassenerhalt! – dann sehen wir weiter.“

„Ich denke, es muss und wird einiges passieren im Verein, aber dazu braucht man die  nötige Zeit und vor allem Ruhe. Ich sehe nach wie vor sehr viel Potenzial für den gesamten Verein und würde mir wünschen, dass der Unterbau, 2. Männermannschaft und Nachwuchs, kontinuierlich gefördert werden.“

 

Baui, SCHÖN, DASS DU WIEDER DA BIST!!!